Fotografin: Petra Hapke

 

Pferd International 2017 in München Riem

Ponypower und Polosport

 

Foto: Polo Sport GmbH 

 

Mounted Games mit rasanten Ponys und ein internationales Poloturnier sind zwei weitere Attraktionen, mit denen die Pferd International München heuer viele Interessierte auf die Olympia-Reitanlage in Riem lockt.

Denn die Macher von Süddeutschlands Megaevent rund ums Pferd ruhen sich nicht auf ihren Lorbeeren aus. Neben den Weltstars aus Dressur und Springen haben sich diesmal Profireiter des Polosports angesagt, die in Riem ein internationales Turnier dieser spannenden Disziplin austragen werden.

Für eine Premiere rüsten sich die Polospieler der Clubs aus München, Frankfurt und Berlin, die in diesem Jahr erstmals ihre „Polo Gold Tour“ auf dem Programm haben und zum Auftakt bei Pferd International München eine Kostprobe ihres Könnens geben werden. Das Stadion Polo feiert an diesen Tagen Premiere in Deutschland. Stadion Polo ist eine von drei Polo Spielarten neben dem klassischen- und dem Arena Polo. Beim Stadion Polo stehen sich sechs Pferde und Reiter gegenüber, die den Lederball ins gegnerische Tor bringen möchten. Das für Polo-Verhältnisse sehr kleine Spielfeld mit den Maßen 150 m Länge und 100 m Breite in einem Stadion verspricht hautnahes Erleben und rasante Duelle der faszinierenden Sportart Polo.

 

 

Blitzschnell und wendig: Mounted Games

 

Zum ersten Mal international wird es bei der Höveler Mounted Games Challenge, für die sich bereits acht Teams aus der ganzen Welt angekündigt haben. So werden sich neben den Lokalmatadoren aus dem Freistaat auch Mannschaften aus Frankreich, der Schweiz,

Österreich und Norddeutschland im großen Stadion messen. Mounted Games sind Staffelrennen, bei denen mehrere Teams, bestehend aus vier bis fünf Reitern und einem Trainer,direkt gegeneinander antreten. Zwischen der Start-  und Wechsellinie sind von den Reitern verschiedene Spiele zu bewältigen. Es gibt 28 genau reglementierte Spiele, die über die Jahre standardisiert und perfektioniert wurden. Alle Spiele sind einfach, aber durchweg sportlich rasant und attraktiv. Neben den Team-Turnieren gibt es auch Einzel- und Paarwettbewerbe in der offenen Klasse und den U 12, U 14 und U 18 Klassen. Von den Reitern und Ponys wird einiges an Können abverlangt. Gefragt sind neben Geschick und Tempo auch Teamgeist und Harmonie zwischen Reiter und Pony. Nur mit solider Reitausbildung kann man in diesem Sport gute Leistungen erbringen. Zum Einsatz kommen alle Kleinpferderassen, wichtig ist die Größen- und Gewichtsabstimmung zwischen Pferd und Reiter. Sporen und Gerten sind sowohl im Training als auch in den Turnieren verboten.

 

Mit freundlichen Grüßen

Martina Brod,, Martina Scheibenpflug & Annika Sasse
____________________________

HIPPO Pferdeveranstaltungs GmbH
Landshamer Str. 11
81929 München