Anzeige 

Produkttest www.mit-Pferden-reisen.de: Prothelis GPS-Tracker Meintal meldet Pferdeanhänger-Diebstahl

Hamburg, im Januar 2021 – Ist ein Pferdeanhänger mit dem GPS-Tracker Meintal der Prothelis AG versehen, erhält der Eigentümer nach Verlassen des Standortes per App sofort eine Alarmmeldung.

Der Einsatz ist denkbar einfach: Das Gerät wird an einem handelsüblichen Ladegerät aufgeladen und hält dann bis zu 500 Tagen im Standby-Betrieb.  Anschließend wird die Prothelis-App (kompatibel mit iOS 9.0 bzw. Android 4.4 oder neuer) installiert und die persönlichen Nutzerdaten sowie der sog- „Geofence“ direkt auf dem Smartphone eingerichtet. Dieser definiert den Standort mit einem Radius von etwa 300 Metern. Es sind beliebig viele Standorte definierbar, etwa, wenn man regelmäßig zum Training in einen anderen Stall fährt. Verlässt der Pferdeanhänger diesen virtuellen Zaun mit einem Radius von 300 Metern, wird ein Alarm ausgelöst. Dafür kann eine Push-Benachrichtigung und/oder ein Anruf gewählt werden.

Alarm per Push-Benachrichtigung oder Telefonanruf

Damit der Alarm ausgelöst werden kann, enthält der Tracker eine SIM-Card. Dafür muss ein Servicepaket bei Prothelis geordert werden, weil die Vorhaltung des Service und die Telekommunikationsverbindungen selbst Geld kosten. Der monatliche Betrag beginnt bei 4,99 Euro und sinkt je nach Laufzeit auf 3,79 Euro pro Monat bei Abschluss eines 24 Monatspaketes. Darin sind beliebig viele Alarme und die weltweite Nutzung inbegriffen. Wer also mit seinem Pferdeanhänger ins Ausland fährt, kann ihn dort ebenfalls in einen „Geozaun“ stellen.

Das Tracking basiert auf einer Kombination aus Mobilfunk- und Satellitenortung (GSM, GPS und GLONASS). Das funktioniert mit einer Ortungsgenauigkeit von drei Metern, so der Hersteller, rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr.

Diskret im Pferdeanhänger verstecken

Der Tracker kann sich prinzipiell überall im Fahrzeug befinden. Sinnvoll ist es natürlich, ihn nicht auf den ersten Blick sichtbar anzubringen. Für den Test verschwand er unter der Gummimatte in der Sattelkammer.

Diebstahl sofort erkannt!

Das Gerät diskret platziert, folgte der Live-Test. Pferdeanhänger an den Haken und der „Dieb“ fuhr los, das Handy mit der App blieb im Stall. Nach wenigen Sekunden – das Gespann war gerade noch in Sicht, klingelte das Handy: „Dies ist ein automatischer Anruf von Prothelis. Ihr Tracker hat den Standplatz verlassen“. Auf der App war nun genau nachzuvollziehen, wo sich der Pferdeanhänger gerade bewegte. Im Ernstfall hätte man nun der Polizei den Diebstahl melden können.

Fazit: Absolut empfehlenswert

Der Prothelis „Meintal“ GPS-Tracker in Verbindung mit der Smartphone App ist ein kleines und leicht anzurichtendes System mit intelligenter Technik, das zuverlässig meldet, wenn das zu schützende Objekt den gespeicherten Standort verlässt. Und nicht nur das: Es lässt sich auch jederzeit nachvollziehen, wo es sich gerade befindet. Mit 139 Euro und dem finanziell durchaus überschaubaren Servicepaket von 3,79 Euro (das sind 45,48 €/Jahr) ist die Diebstahlsicherung fair bezahlt.

Informationen auf www.mit-Pferden-reisen.de

Der komplette Bericht ist auf www.mit-Pferden-reisen.de veröffentlicht. Dort finden die Leser außerdem rund 150 Testberichte zu Pferdeanhängern und Zugfahrzeugen, Reiterreisen und Wanderreitgebieten sowie viele weitere interessante Themen für mobile Reiter und Pferde.

Herzliche Grüße
Doris Jessen
www.mit-Pferden-reisen.de
Das Fachportal für mobile Reiter und Pferde
Brunskamp 5f 
22149 Hamburg

Tel. +49 40 672 17 48
Mob. +49 172 42 11 381
Email: Jessen@Mit-Pferden-reisen.de
*Firmenprofil
www.mit-Pferden-reisen.de gibt es seit 1. Juli 2010. Heute bietet es mehr als 140 unabhängige Testberichte über Pferdeanhänger und Zugfahrzeuge sowie Zubehör aller Art, ergänzt durch Tipps und Empfehlungen für alles rund ums (Aus)Reiten.
Bis zu 69.000 Besuche und 900.000 Seitenaufrufe pro Monat kommen direkt aus der Zielgruppe Pferdesport, denn 93 Prozent der Besucher sind Pferdeeigentümer, mehr als 60 Prozent besitzen einen Pferdeanhänger und transportieren ihr Pferd regelmäßig zum Turnier, Training oder Ausflüge in die Umgebung.