„Ranchhorse-Classics“ vom 21.-22. April in Thierhaupten

Teilnehmer mit Leib und Seele dabei!

 

 Foto:Hildegard Steiner

 

Der „Ranchhorse Verein Classic“ veranstaltet vom 21.-22. April auf der Reitanlage Meir in Thierhaupten  ein Wertungsturnier (de Ranch Horse Cup DQHA BW und Ranchhorse Vereins Cup).    Der Veranstalter verfügt über langjährige Erfahrung bei der Antragsstellung, Ausschreibung und Durchführung von großen und kleinen Westernreitturnieren der Bereiche Western Horse, Versatility Ranch Horse, All Novice und Rasseoffen.

 

Die Westernreitweise hat ihren Ursprung in der Arbeitsreitweise der amerikanischen Cowboys. Daraus haben sich eine Vielzahl von Disziplinen entwickelt. In ganz Europa gibt es mittlerweile eine florierende Turnierszene. Europäische Reiter und Trainer sind in den unterschiedlichsten Disziplinen ganz vorn dabei.

 

Die Rinderdisziplin „Cutting“ z.B.  ist ein klassischer Zuschauermagnet. Der Reiter muss ein Rind aus einer Herde heraus-"schneiden" (to cut) und es daran hindern, zu den anderen Tieren zurückzukehren. „Working Cowhorse“ ist eine sehr rasante und anspruchsvolle Prüfung. Bei der  „Versatility“ ist die ganze Vielseitigkeit des Westernpferdes gefragt. Diese Disziplin wurde von der „AQHA American Quarter Hores“ geschaffen, um die All-Around-Fähigkeiten des American Quarter Horse zu fördern und die ursprüngliche Arbeit des Cowboys zu demonstrieren.

 

Diese Veranstaltung in Thierhaupten ist also nicht nur Unterhaltung, sondern gibt auch einen Einblick in die Welt der Farmer, die diese Arbeit mit ihren Pferden bestimmt mit Leib und Seele aber nicht nur zur Unterhaltung erledigt haben. Wohl aber demonstrieren die Aktiven und Teilnehmer echtes Feeling an diesem April-Wochenende mit Leib und Seele. Der Eintritt ist frei!

 

Infos:

Wolfgang Albrecht

Tel. Tel. 07181-83922

www.ranchhorse.de

 

Hildegard Steiner