PRESSEMITTEILUNG
SIGNAL IDUNA Cup Dortmund
07.-10. März 2019
 

Prinzensieg im DERBY Dressage Cup

Dortmund, 7. März 2019 – Die erste Dressurprüfung des SIGNAL IDUNA CUP in der Dortmunder Westfalenhalle ist entschieden: Alexa Westendarp aus dem niedersächsischen Rulle gewann die Prüfung für die kommende Generation Dressurpferde mit dem Hannoveraner Wallach der Prinz. Westendarf und der 12 Jahre alte Wallach von Diamond Hit kamen auf 70,92 Prozent. Gleich dahinter reihte sich Kathleen Keller aus dem schleswig-Holsteinischen Appen mit dem Hannoveraner Hampton Court ein (70,13 Prozent) ein.

Werth ist erste und letzte Starterin im Grand Prix

Insgesamt 15 Paare traten in der Intermediaire II an, darunter auch Multimeisterin Ingrid Klimke mit ihrer Nachwuchshoffnung Bluetooth, der bereits im Nürnberger Burg-Pokal glänzen konnte. Die Münsteranerin wurde Vierte. Ab Freitag wird es international in der Westfalenhalle, dann steht u.a. der Grand Prix de Dressage im Preis der Liselott und Klaus Rheinberger-Stiftung auf dem Programm. Erste Starterin ist um 14.30 Uhr Doppel-Weltmeisterin Isabell Werth aus Rheinberg mit ihrem Don Johnson FRH. Mit Emilio beschließt die erfolgreichste Dressurreiterin der Welt um 16.48 Uhr die Prüfung. 

Tickets sind im Online-Shop unter www.eventim.deoder auch direkt bei den Westfalenhallen sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Telefonisch können unter 0231 1204 666 von Mo-Fr von 9-18 Uhr Karten bestellt werden. 

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.escon-marketing.de
 
Alexa Westendarp und Der Prinz gewannen die erste Dressur beim SIGNAL IDUNA CUP. (Foto: Stefan Lafrentz)
 
ESCON- Marketing GmbH.

Beena Taudor