PRESSEMITTEILUNG

Fehmarn-Pferde-Festival
20. -23. Juni 2019

 

Startbereit - Fehmarn-Pferde-Festival

Fehmarn - Turnierplätze und Reithalle hergerichtet, das Gastronomiezelt bereit für Gäste, Stallzelte aufgebaut, Meldestelle und Richterturm einsatzbereit - jetzt kann es losgehen mit dem Fehmarn-Pferde-Festival vom 20. - 23. Juni. Vier Tage Pferdesport auf zwei Plätzen und in der Reithalle am Grünen Weg in Burg a.F. sind auch ein touristisches Aushängeschild für die Ostseeinsel. Ein hoher Anteil der Gäste bleibt gleich da. “Fehmarns Turnier hat ein Standing - das ist wie ein Rundum-Sorglos-Paket”, sagt Thomas Voss aus Schüp, einer der Vorzeigereiter aus Schleswig-Holstein mit internationalen Erfolgen und seit Jahrzehnten immer wieder auf Fehmarn dabei.

Immer wieder kommen auch andere, international erfolgreiche Reiter wie Jörg Naeve (Bovenau), Rasmus Lüneburg (Hetlingen) oder Jörg Kreutzmann (Schretstaken) zum Fehmarn-Pferde-Festival. Kreutzmann: “Das ist dort alles sehr familiär, sehr gute Bedingungen und ein breites Prüfungsangebot gibt es auch. Fehmarns Turnier hat sich immer weiter entwickelt, die sind nicht stehen geblieben.” Ab Donnerstagmorgen rollen also etliche Pferdetransporter und Anhänger vom Festland auf die Insel und sorgen für Hochbetrieb von Donnerstag bis Sonntag.

Zwei Mitglieder des Fehmarnschen RRV werden verzichten und zwar aus erfreulichen Gründen. Kai Rüder - Vielseitigkeitspromi aus Fehmarn - unterstützt seinen Sohn Matthies. Der wurde erstmals für die Deutschen Jugend-Meisterschaften Vielseitigkeit nominiert. Dafür kann Sven-Gero Hünicke zur “Titelverteidigung” am Samstag antreten. Der junge Springreiter vom Fehmarnschen RRV wurde beim bundesweiten U25-Springpokal bei der DM in Balve gerade Dritter. Hünicke war bereits Deutscher Meister der Jungen Reiter.

Ab acht Uhr beginnt der Sport am Donnerstag auf dem Turniergelände. Am Wochenende gibt es zudem das Fohlenchampionat, das nicht nur für Pferdezüchter beste Ausblicke bietet, sondern auch junge Besucher immer wieder entzückt. Springen und Dressur pur ist zudem nicht das einzige Lockmittel - trotz großer Prüfungen wie dem Holsteiner Masters-Preis am Samstag oder dem Großen Preis des Kaufhauses Stolz am Sonntag, verlieren die Veranstalter nie ihre Basis aus den Augen und die hat auch den Auftritt beim Festival: Führzügelklasse für die ganz kleinen Reiter und Reiterinnen, Stilgeländeritt, Abteilungsreiten und Ringreiter-Wettbewerbe gibt es. Die Prüfungsplätze sind also nie leer….


 

Das Fehmarn-Pferde-Festival im Internet: www.reiten-auf-fehmarn.de

Bei Facebook: https://www.facebook.com/fehmarnscherringreiterverein

 

Pressemitteilung vom 20. Juni 2019
 
 
 
 

Beliebt auch beim sportlichen Nachwuchs -  das Fehmarn-Pferde-Festival. Hier Teike Carstensen mit Starrio 2018. (Foto: J. Widder)

 

Pressekontakt:

Kerstan Medien

Ihr Ansprechpartner: Martina Brueske