Trends für 2017: Technik erobert den Reitsport


Wo könnten Reitsporttrends besser in Szene gesetzt werden, als auf der EQUITANA, der Weltmesse des Pferdesports. Insgesamt 208.000 pferdebegeisterte Besucher reisten dieses Jahr nach Essen, um sich bei den insgesamt 750 Ausstellern zu informieren und einzukaufen. Aber auch abseits der Messe überraschen in 2017 findige Experten mit technischen Neurungen für mehr Sicherheit und Funktionalität. 

Neue App speichert Informationen zum Training

Die Pferdegesundheit nahm bei der EQUITANA einen wichtigen Schwerpunkt ein. Das zeigte sich auch bei den Neuentwicklungen, wie dem Equisense Motion-Sensor. Der nur 10 cm große Sensor, der am Sattelgurt befestigt wird, zeichnet die Bewegungsmuster des Pferdes auf und erfasst die Trainingszeit auf jeder Hand und in jeder Gangart. Er registriert außerdem den Takt der jeweiligen Gangart und die Intensität des Trainings insgesamt. So können unter anderen Taktunreinheiten frühzeitig erkannt und unerwünschten Folgen entgegengewirkt werden.

Bildquelle: © equisense.com

Die erfassten Daten werden über eine App auf dem Smartphone angezeigt, sodass der Reiter jederzeit Einblicke in das Training seines Pferdes gewinnt. Der Equisense Motion-Sensor eignet sich vor allem für den Einsatz an jungen Pferden, aber auch beim Aufbautraining, bei unklaren Problemen während des Trainings und bei Pferden mit erhöhter Verletzungsneigung. Er empfiehlt sich darüber hinaus für Reiter, die die Trainingseinheiten besser überwachsen wollen. 

Doubey-light, die Stirnlampe fürs Pferd

Reiter, die regelmäßig im Gelände unterwegs sind, fordern immer wieder bessere Beleuchtungssysteme. Die Firma MS Technology hat nun ein neues Hilfsmittel auf den Markt gebracht: das Doubey-light. Die Lampe für den Stirnriemen dient der Sicherheit, ohne das Pferd zu stören.

© doubey-light.de

Dabei hilft eine nur 18 g leichte Linse, deren Lichtkegel sich nicht bewegt und so weniger Irritationen beim Pferd auslöst. Die Lampe ist per USB-Anschluss aufladbar und hat eine Akku-Laufzeit von gut einer Stunde, im Energiesparmodus sogar über drei Stunden. Die Befestigung erfolgt über einen Klettverschluss. Damit kann die Lampe auch anderweitig verwendet werden. 

Reitbekleidung wird immer funktioneller

Im Bereich Reitbekleidung hat im Jahr 2017 der Vintage-Stil Einzug gehalten. Rüschen und Blumenmuster verzieren vor allem Reithosen und finden entsprechende Zustimmung bei der weiblichen Reiterschaft. Auch Puder- und Pastelltöne kommen nicht zu kurz und liegen dieses Jahr voll im Trend. Neben den optischen Eigenschaften bietet die Reitbekleidung  durch neue technische Verfahren auch funktionelle Vorteile für die kommende Saison: So sorgen zum Beispiel Dehnbarkeit, Leichtigkeit und Temperaturausgleich durch keramikhaltige Stoffe für neuen Komfort und wirken Muskelverspannungen entgegen. Beim Hosenbesatz kommt wie schon im Jahr 2016 vermehrt Silikon zum Einsatz: die wasser- und ölabweisende Eigenschaft des Materials wird wohl zukünftig auch in weiteren Bereiche der Reitbekleidung Anwendung finden.

Weitere Informationen zu den Trends und Neuheiten für 2017 finden Sie unter https://www.idealo.de/magazin/2017/03/08/innovationen-und-trends-im-reitsport-fuer-2017/ sowie https://www.equitana.com/neu_kreativ_und_nuetzlich_das_sind_die_nominierten_des_equitana_innovationspreises_2017_103n769.html