Die Antwort des Weltumreiters auf eine überwältigende Reaktion seiner fb-Freunde:

 

Die Reaktionen auf meine letzte Veröffentlichung: "Erkenntnisse des Weltumreiters, Teil 1", sind gewaltiger, als ich vermuten konnte.

 

Ich möchte aber auf keinen Fall missverstanden werden und betone ausdrücklich, dass ich alle Pferde, Mulis, Maultiere und Esel liebe. Egal, welcher Rasse sie entstammen oder ob sie rasselos auf irgendeiner Weide gezeugt wurden. (Auch allen anderen Vierbeiner gehört mein Herz, jedenfalls mehr als solchen Menschen, die durch übersteigerte Machtgier, Selbstüberschätzung und Besitzhunger, Aggressionen in die Welt streuen.)

 

Wenn ich also die "Huzulen" besonders hervorhebe, dann geschieht es deshalb, weil zwei Exemplare dieser Rasse es waren, die mir dieses Abenteuer ermöglichten und die ganz sicher entscheidend zum Gelingen beigetragen haben. Dass es Hunderttausende, vielleicht sogar Millionen anderer Pferde gibt, die es ebenso hätten sein können, habe ich nie in Zweifel gestellt.

 

Also, Ihr Besitzer von Pferden, mit denen Ihr emotional bestimmt nicht weniger verbunden seid als ich mit Panca, Puschkin und Temujin: ich habe nicht das geringste Interesse daran, Eure geliebten Vierbeiner gegenüber den Huzulen herabzustufen. Ihr sollt sie nicht minder lieben, als ich meine drei treuen Begleiter, denen ich mehr verdanke, als ich vielleicht selbst je begreifen werde...

03.02.2020 | 697 Aufrufe