Anzeige

HeuToy Fress und Staubbremese

 

Update für Pferdehalter!

Die kontrollierte Heuversorgung mit HeuToy.

Glückliche Pferde mit HeuToy am Islandpferdegestüt Blauwasserhof

Die Entscheidung für Heu Toy - Ein Erfahrungsbericht

Gerade erst das Heu in die Box gelegt, ist es auch schon wieder in der ganzen Box verteilt. Eine halbe Stunde später liegen die ersten Pferdeäpfel auf einem Teil der Abendration und ich weiß, dass dieses Heu morgen auf dem Misthaufen landen wird, weil das Pony es sicherlich nicht mehr fressen möchte. 

Eine Lösung musste her, und so bestellte ich dieses Produkt. Das „HeuToy“ wird in Einzelteilen geliefert, ist jedoch spielend einfach zusammenzubauen und anzubringen. Eine halbe Stunde dauerte es, bis das etwas merkwürdige aussehende Futtersystem aufgehängt werden konnte. Das HeuToy sollte freischwingend oder, wie auf den Bildern zu sehen, an einer Wand hängend befestigt werden. 

Vorteile des HeuToys

Das Heu mischt sich nicht mit Stroh oder Spänen und liegt nicht im Kot, wodurch fast kein Heuverlust mehr entsteht und die Mahlzeiten restlos aufgefressen werden können. 

Die langen Fresszeiten verringern die Kolikgefahr und die tiefe Kopfhaltung mit gedehntem Hals fördert die Speichelbindung, was dem Magen zu gute kommt. Durch die stetige Heuversorgung hören die Pferde auf zu schlingen, sobald sie Futter bekommen. Der Magen-Darm-Trakt wird dadurch stark entlastet. 

Die Löcher des HeuToys sind so klein, dass das Pferd nicht mit den Hufen in Ihm stecken bleiben kann. Trotzdem sollte bei Pferden mit Eisen das HeuToy hoch genug aufgehängt werden, damit der Beschlag nicht in den Seilen hängen blieben kann.

Die Mobilität des Pferdes wird gefördert, da es durch die Futteraufnahme ständig in Bewegung ist. 

Auch für Heustauballergiker ist der Kunststoff-Sack sehr gut geeignet. Denn so lange das Pferd aus den definierten Löchern frisst, sind die Nüstern von dem Kunststoff abgedeckt und das Pferd atmet damit nicht durch das staubige Heu. Trotzdem ist das Bewässern noch leicht möglich, die Gießkanne kann einfach über dem Sack ausgeschüttet werden und das nasse Einstreu darunter entfernt werden. Das Heu liegt somit nicht in seinem eigenen Sud, was vor allem im Sommer die bakterielle Verunreinigung des Futters vermeidet. 

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Futtermenge genau bemessen werden kann. Der für mich größte Vorteil des HeuToys ist aber die Beschäftigung in der Box. Mein Pferd frisst nicht nur lieber aus dem HeuToy (das Angebot an frei liegendem Heu nimmt es nicht mehr an), sondern spielt auch unheimlich gerne mit dem beige-, schwarz- oder pinkfarbenen „Boxenbewohner“. Er beschäftigt sich so über Stunden mit dem HeuToy und scheint sehr zufrieden. 

Das gilt es zu beachten

Die Eingewöhnungsphase beim HeuToy dauert bis zu einer Woche. Das Pferd muss erst verstehen, wie die Futterentnahme funktioniert und welcher der leichteste Weg ist. 

Legen Sie daher zu Beginn noch ein wenig Zusatz-Heu bereit, sodass das Pferd zunächst nicht komplett auf die Entnahme aus dem HeuToy angewiesen ist. Das HeuToy wiegt 3,4 Kilogramm. Es empfiehlt sich ihn im gefüllten Zustand zu wiegen, so dass man ein Gefühl für die Füllmenge und die gewünschte Tagesration bekommt. Bis zu sieben Kilogramm Heu kann das HeuToy fassen, abhängig von der Beschaffenheit des Heus und wie stark es eingepresst wird. Dank der glatten Kunststoffoberfläche ist dies besonders leicht. 

So gut das HeuToy auch ist, denken Sie daran, dass durch das häufige Schleudern des Sacks eine relativ hohe Lautstärke entstehen kann. Fragen Sie also vor dem Kauf bei Ihrem Stallbetreiber, ob dies für ihn in Ordnung ist. Die Pferde selbst gewöhnen sich sehr schnell daran und scheinen sich davon nicht gestört zu fühlen. Der verwendete Kunststoff ist bissfest, widerstandsfähig und Lebensmittel-zulassungstauglich. Das Material ist zusätzlich sehr elastisch, sodass das Pferd ihn zusammendrücken kann. Das HeuToy ist wetterfest und kann im Sommer wie auch Winter im Freien eingesetzt werden.  

Ganz Neu -HoyToyFlex und HeuSackToy

Neustens gibt es nun auch noch 2 weitere Varianten. Z.B. das HeuToy Flex, dass einen Verlängerten und austauschbaren Rand an der oberen Kante hat. So kann das HeuToy mehr Heu fassen und der Rand bei Bedarf leicht ausgetauscht werden.

Die andere Variante wäre der HeuSackToy. Dieser Futtersack besteht zur Hälfte aus einer robusten Plane und dem HeuToy-Material mit den altbekannten Löchern. Was speziell für den Anhänger interessant ist oder für den Offenstall, da der Sack freischwingend aufgehängt werden sollte, wegen der Reibung an der Wand.  

  

Weitere Infos zu den HeuToy Produkten gibt es hier, bitte Klicken:

 

 

 

 

HeuToy erklärt im Video... 

 

 

 

Dr. med. vet. Kai Cedric von  Langsdorff - eine der vielen HeuToy Referenzen als Video...

 

190610