Ausstellungsbereich „Mein perfektes Pferd“ mit den Lieblingspferden verschiedener Pferdefreunde. Foto © Deutsches Pferdemuseum

 

Podiumsgespräch  „Von perfekten Pferden“

Die aktuelle Sonderausstellung im Deutschen Pferdemuseum in Verden beschäftigt sich mit der Frage nach dem „perfekten Pferd“. Anhand von Gemälden, Graphiken, Skulpturen und historischen Büchern erläutert sie, wie und zu welchem Zweck die Menschen von der Antike bis zur heutigen Zeit immer wieder Kriterien zur Beurteilung von Pferden gesucht und gefunden haben. Zudem zeigt sie auf, dass auch die Pferdewelt von Moden, Trends und Schönheitsidealen beeinflusst ist.

Für die Sonderausstellung hat das Museumsteam einen Aufruf gestartet und Hobbyreiter*innen, Züchter und (teils prominente) Pferdefreunde und Sportler nach ihren persönlichen Lieblingspferden gefragt. Die zahlreichen Einsendungen bilden nun einen eigenen Bereich in der Ausstellung, in dem die Geschichten und Erlebnisse von Menschen und ihren Pferden unterschiedlichster Rassen, Farben, Staturen, Charaktere und Verwendungen erzählt werden.

Im Rahmen eines Podiumsgesprächs am 16. Oktober 2019 im Deutschen Pferdemuseum stellen einige Persönlichkeiten ihre Lieblingspferde vor. Es sind Kurzgeschichten über das stattliche Polizeipferd Thor, den wunderschönen Berberhengst Raisulih, das einfühlsame Holzrückepferd Pit und Spitzenspringpferd Esprit FRH. Erzählt von Menschen, die diese besonderen Pferde, über viele Jahre begleitet haben: Norbert Rabe, ehemaliger Leiter der Polizeireiterstaffel Hannover, Christin Krischke von der Fürstlichen Hofreitschule Bückeburg, Elmar Stertenbrink, Betreiber eines Forstbetriebs und Fuhrhalterei sowie Springreiter Lars Nieberg. Moderiert wird die Veranstaltung von Pferdfachmann Dr. Enno Hempel.

Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr. Einlass ist ab 18 Uhr. Karten sind an der Abendkasse für 10,- € pro Person erhältlich (Museumeintritt inklusive). Mitglieder des Deutschen Pferdemuseums und PMs der Deutschen Reiterlichen Vereinigung zahlen einen ermäßigten Eintrittspreis von 8,- € pro Person. Es besteht die Möglichkeit, sich im Vorfeld telefonisch unter 04231/807140 für die Veranstaltung anzumelden und sich so einen Sitzplatz reservieren zu lassen.

 

 

Kontakt:

Deutsches Pferdemuseum e.V.

Ina Rohlfing

Holzmarkt 9

27283 Verden (Aller)

Tel: 04231/807145 oder 807144

Email: verwaltung@dpm-verden.de

Homepage: www.dpm-verden.de