Flotter Flipper: Cellagon Flipper und Janne Friederike Meyer-Zimmermann gewannen 2019 bei den VR CLASSICS das Championat der Pferdestadt Neumünster. (Foto: Stefan Lafrentz)

 

(Neumünster) Die Zahlen klettern in die Höhe: aus der ganzen Welt wollen Reiterinnen und Reiter zu den VR CLASSICS kommen, ob der gewünschte Start klappt, hängt allerdings von dem ab 1. Februar geltenden neuen, internationalen Meldesystem des FEI-Weltverbandes ab. Sicher ist jedoch - die Begehrlichkeit ist hoch. Finnlands Emma Kanerva möchte am liebsten alle Dressurtouren reiten, Nisse Lüneburg als Führender der BEMER Riders Tour hat automatisches Startrecht, Christian Ahlmann möchte auch wieder nach Neumünster kommen und Schleswig-Holsteins Springsporthelden haben eine eigene Qualifikation für das Championat der Pferdestadt Neumünster.

 

Wer darf ins Championat der Pferdestadt Neumünster?

Am 2. Februar wird in der Holstenhalle in einer Springprüfung. Kl. S** mit Stechen die Qualifikation für das Championat der Pferdestadt Neumünster bei den VR CLASSICS entschieden. Die 25 besten Paare dieser Prüfung treten dann auch beim internationalen Turnier in den beiden Championatsprüfungen an. Eine sportliche Auswahl, die seit vielen Jahren bereits tadellos funktioniert. Am Donnerstagabend, 16. Februar, findet im Preis des Holsteiner Verbandes die Einlaufprüfung zum Championat statt, am Freitagabend folgt im Preis der May & Co. Holding GmbH dann das Championat der Pferdestadt Neumünster. Vorteil übrigens für Amazonen: die Prüfung wird für den Stübben Ladies Cup gewertet. Vorjahressiegerin Janne Friederike Meyer-Zimmermann (Pinneberg), die mit Cellagon Flipper gewann, ist ein Beispiel für stark reitende Amazonen, ebenso wie Theresa Ripke (Steinfeld) und Inga Czwalina (Fehmarn) - die drei Damen aus Schleswig-Holstein belegten die ersten drei Plätze.

 

Titelverteidigung? Komplett weiblich

Wenn die Reiter und Reiterinnen um Sieg und Platz reiten, sind die Ponyreiter, Junioren und Jungen Reiter schon “fertig”: Der erste Championatssieg wird bereits am Donnerstag, 13. Februar” gefeiert, denn dann präsentiert die Bäckerei Tackmann das Championat der Ponyreiter der Pferdestadt Neumünster - das war 2019 ebenfalls fest in weiblicher Hand mit der Siegerin Romy Rosalie Tietje (Heidberg). Und auch bei den Junioren und Jungen Reitern gab es eine Siegerin am Freitag: Linn Hamann aus Ahrensburg.

Die ersten zwei Turniertage habe es bereits “in sich”, auch dank des von Volksbanken Raiffeisenbanken & easyCredit präsentierten Schauwettbewerb der Reit- und Fahrvereine Schleswig-Holsteins und der Indoor-Vielseitigkeit am Donnerstag. Es sind sieben Vereine, die am 13. Februar in der Holstenhalle zum Kult-Wettkampf antreten, darunter auch der Rekordsieger Reiterhof Gläserkoppel im RV Preetz u.U..

Alles sehen und erleben können Reitsportfans tatsächlich bestens am Donnerstag und Freitag, denn dann stehen die nationalen Prüfungen im Fokus, beginnt die internationale kleine Dressur-Tour und mit dem Eröffnungsspringen im Preis der TRG Holstenhalle Neumünster e.V. und dem Auftakt der Youngster-Tour im Voltaire Design-Preis sind auch die internationalen Springreiter erstmals richtig gefordert.

 

Pegamo Networks GmbH