Wanderreiten in Italien mit "Natura a Cavallo"

Der Verein „Natura a Cavallo“ wurde im Jahr 1988 gegründet und besteht derzeit aus Vereinigungen in 17 italienischen Provinzen. Das Ziel des Vereins ist die Förderung des Reit- und Pferdetourismus mit dem Schwerpunkt, die Beziehung zwischen Pferd und Umwelt hervorzuheben. Die Achtung des Pferdes, der Landschaft sowie unseres Lebensraumes begründet die Philosophie aller Aktivitäten von „Natura a Cavallo“. Das Pferd wird als treuer Lebensgefährte geschätzt und ist nicht irgendeine Modeerscheinung oder irgendein Objekt, dessen man sich bedienen kann. „Natura a Cavallo“ organisiert jedes Jahr zahlreiche Sternritte in den verschiedenen Provinzen. Dabei brechen Sie gemeinsam in Landschaftsgebiete auf, um dort die Traditionen, Küche sowie ortsüblichen Produkte kennen zu lernen und um Menschen zu begegnen, die die Leidenschaft dieser herrlichen Art des Reisens teilen. Die bedeutendste Jahresveranstaltung ist der „Raduno Nazionale” (Nationalritt), der jedes Jahr in einer anderen Provinz organisiert wird. Am letzten Tag wird ein Paraderitt durch die Straßen der jeweiligen Provinzstadt veranstaltet. Hier reiten alle aus ganz Italien kommende Reiter im geordneten Verbund mit dem speziellen „Natura a Cavallo“-Outfit. Neu: Aufgrund der Kooperation der Verbände können alle Mitglieder der VFD-Bayern an den Veranstaltungen der „Natura a Cavallo“ zu ermäßigten Preisen teilnehmen. Wanderreiten in Italien mit “Natura a Cavallo”

DIE WICHTIGSTEN TERMINE 2010

RADUNO NAZIONALE (Nationalritt) Veranstaltungsort: Gaggio Montano (in der Provinz Bologna) Datum: 29. April - 2. Mai 2010 Pferdeunterbringung in Boxen. Unterbringung der Reiter in Hotels und Gasthäusern. Tagesritte bzw. Tagesausflüge, Mittagessen im Freien und Abendessen mit Live-Musik

2. DEUTSCH-ITALIENISCHER FREUNDSCHAFTSRITT (Margeritenritt) Veranstaltungsort: Predazzo (in der Provinz Trento) Datum: 24. - 27. Juni 2010 Pferdeunterbringung in Boxen. Für die Reiter wird ausreichend Platz zu Verfügung gestellt, um Hänger, Zelte und Wohnmobile aufzustellen. Räumlichkeiten mit Duschen und WC sind vorhanden. Auf Anfrage kann gegen Aufpreis eine Pension, Hotel oder Bed & Breakfast reserviert werden. Freitag und Samstag: Abendessen mit speziellen italienischen Köstlichkeiten. Tagesritte (Margeritenritte) sind am Freitag und Samstag vorgesehen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Silke Springmann Wanderreiten-im-Trentino@gmx.de Mobil: +49 (0)179 4589302 Den Kalender aller Veranstaltungen 2010 finden Sie auf der Internetseite von „Natura a Cavallo“: www.naturaacavallo.it Dieses Jahr wird der deutsch-italienische Freundschaftsritt in einem Gebiet veranstaltet, durch das das Netz der Wanderreitwege “Ippovia del Trentino Orientale” verläuft. „Natura a Cavallo“ hat die Bedeutsamkeit der Organisation mit dessen Wanderreitwegen erkannt und unterstützt sie von Beginn an auch bei der Ausarbeitung der Reitstrecken. Das Reitwegenetz mit einer Gesamtstrecke von über 430 km ist speziell gekennzeichnet und auf GPS hinterlegt. Die Etappenziele sind für die Pferdeunterbringung bestens ausgestattet. Die Gasthäuser, Bauernhof-Stationen sowie Berghütten für die Übernachtungen der Reiter vervollständigen das Angebot. Über ein Informationsbüro können sowohl die Reiseroute geplant als auch die Reisestationen bequem von zu Hause aus reserviert werden.

Ein VFD-Mitglied, Christian Bludau, hat im Herbst 2009 drei Etappen auf dem Wanderreitweg “Ippovia” zurückgelegt. Seine Eindrücke hat er in einem Bericht festgehalten und umfassendes Bildmaterial auf der VFD-Internetseite hinterlegt:

http://www.vfd-bayern.de/index.php/ippovia-del-trentino-orientale

Lesen Sie den Bericht und genießen Sie die Eindrücke der herrlichen Landschaften … danach wird es Ihnen ein Bedürfnis sein die Faszination „REITEN“ in der italienischen Bergwelt kennen zu lernen.

Weitere Informationen unter: www.ippoviatrentinorientale.it

Wanderreiten-im-Trentino@gmx.de Mobil: +49 (0)179 4589302

“IPPOVIA DEL TRENTINO ORIENTALE”

Der Wanderreitweg im Trentino 

Dieses Jahr wird der deutsch-italienische Freundschaftsritt in einem Gebiet veranstaltet, durch das das Netz der Wanderreitwege “Ippovia del Trentino Orientale” verläuft. „Natura a Cavallo“ hat die Bedeutsamkeit der Organisation mit dessen Wanderreitwegen erkannt und unterstützt sie von Beginn an auch bei der Ausarbeitung der Reitstrecken. Das Reitwegenetz mit einer Gesamtstrecke von über 430 km ist speziell gekennzeichnet und auf GPS hinterlegt. Die Etappenziele sind für die Pferdeunterbringung bestens ausgestattet. Die Gasthäuser, Bauernhof-Stationen sowie Berghütten für die Übernachtungen der Reiter vervollständigen das Angebot. Über ein Informationsbüro können sowohl die Reiseroute geplant als auch die Reisestationen bequem von zu Hause aus reserviert werden. Ein VFD-Mitglied, Christian Bludau, hat im Herbst 2009 drei Etappen auf dem Wanderreitweg “Ippovia” zurückgelegt. Seine Eindrücke hat er in einem Bericht festgehalten und umfassendes Bildmaterial auf der VFD-Internetseite hinterlegt. Lesen Sie den Bericht und genießen Sie die Eindrücke der herrlichen Landschaften … danach wird es Ihnen ein Bedürfnis sein die Faszination „REITEN“ in der italienischen Bergwelt kennen zu lernen. Weitere Informationen unter:

www.ippoviatrentinorientale.it

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Silke Springmann
Wanderreiten-im-Trentino@gmx.de
Mobil: +49 (0)179 4589302
Den Kalender aller Veranstaltungen 2010 finden Sie auf der Internetseite von „Natura a Cavallo“:
www.naturaacavallo.it