Schlichtmann-Vertriebsleiter Dirk Steverding (l.) übergibt das Sprunghindernis an den ersten Vorsitzenden des RV, Markus Schulze Finkenbrink (r.). Quelle: Schlichtmann Hallenbau

 

Weihnachtsgeschenk für Amelsbürener Reiter: Schlichtmann Hallenbau unterstützt Verein

 

  • Neues Hindernis ergänzt den Pferdeparcours
  • Sachspende kommt im Training und bei Turnieren zum Einsatz
  • Zusammenarbeit besteht seit mehreren Jahren

 

Heek, 20. Dezember 2021 – Ein frühes Weihnachtsgeschenk gemacht hat die Schlichtmann Hallenbau GmbH aus Heek dem Reit- und Fahrverein (RV) Amelsbüren mit einem großen Sprunghindernis für die Reitanlage im Münsteraner Stadtteil Amelsbüren. Mit der Sachspende unterstützt Schlichtmann die Reiterinnen und Reiter beim alltäglichen Training sowie bei den großen, jährlichen Turnieren und bedankt sich damit für die gute Zusammenarbeit. Denn: Schlichtmann Hallenbau hat bereits im Jahr 2019 mit dem Bau der fünf Hallen auf dem neuen Vereinsareal an der Thierstraße begonnen, nachdem der RV dorthin umgezogen war. Fertiggestellt haben die Mitarbeiter von Schlichtmann die Bauten im vergangenen Jahr.

„Selbst zwei Jahre nach Fertigstellung der neuen Reitanlage bleiben wir in Kontakt und planen bereits weitere Projekte“, sagt Schlichtmann Vertriebsleiter Dirk Steverding bei der Übergabe des Hindernisses an den Vorsitzenden des RV, Markus Schulze Finkenbrink. Die Freude darüber ist aber auf beiden Seiten groß. „Wir sind dankbar für die Unterstützung“, sagt Schulze Finkenbrink über das verfrühte Weihnachtsgeschenk. Für die Anlage und den Reitparcours sei dies eine schöne Erweiterung, betont der Vorsitzende.

Auf dem Hindernis gedruckt ist dabei der Name des Sponsors, sodass das Heeker Unternehmen künftig immer auf dem Reitgelände präsent ist. „Wir verstehen uns als Partner im Reitsport und tragen gerne aktiv zum Vereinsleben bei“, betont Dirk Steverding von Schlichtmann Hallenbau. Die Sachspende versteht er dabei auch als deutliches Zeichen für die gute Zusammenarbeit zwischen den Reiterinnen und Reitern und dem Unternehmen: Entstanden ist der Kontakt schon im Jahr 2018 und wurde vom Vereinsvorstand wieder aufgegriffen, als der RV mit seinem Gelände zur Thierstraße umzog. Grund dafür waren die Pläne der Stadt Münster, die das bisherige Areal als Baugebiet erschließen wollten und der Reit- und Fahrverein im Gegenzug ein ganz neues Gelände erhielt. Dazu baute Schlichtmann fünf Hallen, darunter sind Pferdeställe für 40 Tiere sowie zwei Reithallen, die beim Reiten durch ein automatisches, unterirdisches Bewässerungssystem immer ideale Bedingungen auf dem Untergrund vorweisen. Abgerundet wird das Reitsportzentrum durch Außenplätze.

Ganzheitliches Konzept

Gestaltet hat Schlichtmann das Konzept für die Hallen des neuen Geländes ganzheitlich und dabei auch auf neueste Standards in der Tierhaltung und der Bauweise geachtet. „Es ist eine sehr gute Zusammenarbeit“, bestätigt Markus Schulze Finkenbrink vom RV Amelsbüren im Hinblick auf den Vorstand des Reitvereins, Schlichtmann Hallenbau und den zuständigen Architekten.

 

Übrigens: Die Kinder- und Jugendförderung stehen beim RV Amelsbüren ganz oben. Deshalb möchte der Verein im kommenden Jahr wieder sein jährliches WBO-Turnier im Sommer austragen, sodass hier auch das neue Hindernis zum Einsatz kommen dürfte – sofern Corona die Veranstaltung überhaupt zulässt.

 

Weitere Informationen unter: www.schlichtmann-hallenbau.de

 

Lukas Schenk

Sputnik GmbH